Tipp: Haus der Familie

Das transkulturelle und interreligiöse Männerforum bietet einen Qualifizierungskurs zum „Kulturmittler“ an. Diese Qualifizierungsmaßnahme ist auch im beruflichen Kontext bedeutsam und wird mit einem Zertifikat abgeschlossen.

Innerhalb eines Jahres werden Kenntnisse über bestehende und neue Kulturen und Religionen erarbeitet. Transkultur, Wahrnehmung und Interpretation sowie Perspektivwechsel werden sowohl auf der kognitiven als auch auf der Verhaltensebene thematisiert. Die Verlangsamung inter- und intrapersonaler Prozesse wird ebenso trainiert wie vorurteilsfreies, aktives Zuhören, Offenheit und gegenseitiger Respekt.

Die Teilnehmer dieser Fortbildung sind im Alter von 20 – 65 Jahren, stammen aus unterschiedlichen Herkunftsländern und Kulturen, bekennen sich zu verschiedenen Religionen oder Weltanschauungen und leben in vielförmigen Lebenssituationen.

Wer Interesse an dieser Qualifizierung hat und sich auf diese Weise für ein friedvolles Zusammenleben unterschiedlicher Kulturen und Weltanschauungen in die Gesellschaft einbringen möchte, kann sich bei Barbara Lipperheide vom Haus der Familie informieren.

Weitere Infos sind auf der Homepage vom Haus der Familie www.haus-der-familie-muenster.de zu finden. Es lohnt sich!

Zurück